Fehler nach dem Vorstellungsgespräch: 8 Fehler die Du vermeiden solltest

karrierekebap-nach-dem-vorstellungsgespraech

Nach zig Bewerbungen hat es endlich geklappt und nach dem Vorstellungsgespräch hast du ein gutes Gefühl? Klasse, jetzt kannst du dich nach hinten lehnen und deinen Çay genießen (IRONIE). Natürlich ist danach der Drops noch nicht gelutscht. Wenn du die folgenden 8 Fehler vermeidest, kannst du sogar nach deinem Vorstellungsgespräch einige Pluspunkte sammeln.

Vermeide nach dem Vorstellungsgespräche, diese acht Fehler.

1# SICH NACH DEM VORSTELLUNGSGESPRÄCH SELBST AUF SOCIAL MEDIA FEIERN

Im Beruf ist ein gewisses Maß an Professionalität Pflicht. Dabei spielt es keine Rolle wie gut das Vorstellungsgespräch lief. Mach niemals den Fehler und poste etwas Unpassendes auf deinen sozialen Profilen. Mit unpassend meine ich zum Beispiel Selfies vor dem Unternehmen oder selbstsichere Äußerungen, wie „Die Ausbildung ist in der Tasche“ oder „Im Vorstellungsgespräch wurde rasiert“. Das Smartphone ist in der Regel immer griffbereit, doch warte lieber. Übrigens – die Personaler recherchieren gerne online. Gerade bei der Auswahl eines geeigneten Bewerbers kann das entscheidend sein.

2# DIE SELBSTANALYSE VERGESSEN

Eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch ist immer etwas Besonderes. Auf der einen Seite erhältst die Chance ein Unternehmen näher kennenzulernen. Dein Ansprechpartner nimmt dich auf der anderen Seite genauestens unter die Lupe. Deshalb versuch auf alle Details zu achten. Die neuen Erfahrungswerte können dir zukünftig helfen die „eigene Marke“ zu stärken. Folgende Fragen unterstützen dich bei der Selbstanalyse:

2.1 Fragen zur Selbstanalyse

  • Konnte ich alle Fragen beantworten?
  • Wie war die Qualität meiner Antworten?
  • Habe ich mich vernünftig präsentiert?
  • Hatte ich einen roten Faden?
  • Sollte ich beim nächsten Mal etwas weglassen?
  • War meine Stimmlage in Ordnung?
  • Wie waren meine eigenen Fragen?
  • Waren meine 3 Stärken richtig gewählt?
  • War ich entsprechend gekleidet?

3# KEIN INTERESSE ZEIGEN

Nach dem Vorstellungsgespräch kannst du jetzt einen draufsetzen. Zeig dem potenziellen Arbeitgeber erneut dein Interesse. In einer direkten E-Mail bedankst du dich in einer diplomatischen Art für das Gespräch. Diese Strategie muss auf jeden Fall zeitnah durchgeführt werden. So ist eben die Chance größer, dass der Personaler sich an dich erinnert. Was kannst du dabei verlieren? Deine Konkurrenten werden vermutlich eine passive Haltung einnehmen und brav auf die erlösende Nachricht warten. Mach den Unterschied aus. Zudem wird auf diese Weise Engagement und Zielstrebigkeit signalisiert.

4# ZU VIEL NACHDENKEN

Zu viel von allem schadet immer. Die gesunde Mischung macht den Unterschied. Du hast alles gegeben und kannst nur hoffen überzeugt zu haben. Bestimmt war das Vorstellungsgespräch stressig genug. Daher setz deine Energien sinnvoll ein. Kopfschmerzen fördern den Warteprozess nicht besonders.

5# SELBSTSICHER SEIN

Fühl dich niemals zu sicher. Ich spreche da aus Erfahrung. Da denkt man, dass alles hervorragend läuft und am nächsten Tag liegt eine unpersönliche Absage im E-Mail Postfach. So schnell kann es gehen. Deswegen bleib auf den Teppich. Das Vorstellungsgespräch ist wie ein Theaterstück. Personaler geben einem gern ein gutes Gefühl. Lass dich davon nicht beeinflussen.

6# MIT DEM BEWERBEN AUFHÖREN

Gehe immer vom Schlimmsten aus und bleib am Ball. Du hast ein Ziel und viele Wege führen nach Rom. Solange du im „Takt“ bist, wird eine Absage dich nicht verunsichern. Daher bemühe dich, dein Anschreiben sowie den Lebenslauf stets zu erweitern und auszubauen. Ein gutes Vorstellungsgespräch bedeutet nicht automatisch, dass Du eine Zusage erhältst! Übrigens sind mündliche Zusagen wie Seifenblasen. Was zählt ist immer die schriftliche Form.

7# ZU SCHNELL NACH DEM STATUS FRAGEN

Für eine Rückmeldung geben Personaler nach dem Vorstellungsgespräch oft einen Zeitraum von ein bis zwei Wochen an. Daher warte maximal zwei Wochen auf die Reaktion des Unternehmens. Sonst ist es völlig in Ordnung nach Ablauf der Frist nachzuhaken. Ich würde dir zur E-Mail raten. Schließlich willst du eine ausführliche Stellungnahme. Somit gibst du deinem Ansprechpartner etwas mehr Flexibilität als am Telefon.

8# AUF XING STALKEN

Hast du ein Xing-Profil? Ja? Super. Vermutlich besitzt dein Ansprechpartner auch eines. Oder ihr hattet bereits Kontakt. Vermeide auf jeden Fall bis zur Antwort das Profil deines Ansprechpartners zu besuchen. Xing ist in Sachen Profilbesuche recht transparent. Dein Verhalten kann unangenehm auffallen und schlussendlich deine Chancen beeinflussen.

DU SCHAFFST DAS

Nimm deine Zukunft selbst in die Hand. Zeigt in diesem frühen Stadium Reife, Engagement und Verantwortung. Die Umstellung von der Schule zum Beruf ist schwer. Doch du bist mit diesem Problem nicht allein! Nach dem Vorstellungsgespräch erwarte ich dich hier

Kennst du noch andere Tipps oder womit hattest du bereits Erfolg? Schreib es doch einfach in die Kommentare. Ich freue mich auf dein Feedback.

Fehler nach dem Vorstellungsgespräch: 8 Fehler die Du vermeiden solltest
5 (100%) 1 vote

WER SCHREIBT HIER?

Mustafa Demertzis
Hi, mein Name ist Mustafa. Ich bin leidenschaftlicher Online-Marketer, einer der besten Papas :), verrückter Fußballliebhaber und natürlich die Person hinter Karrierekebap. Du willst noch mehr über mich und mein Projekt wissen? Auf geht’s

Abonniere meinen Newsletter!

* Pflichtfeld

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Über den Autor

Mustafa Demertzis ist Blogger und leidenschaftlicher Online-Marketer. 2017 gründete er den ersten Karriere -Blog für deutsche Jugendliche mit Migrationshintergrund.

karrierekebap-mustafa-demertzis

Vielleicht interessiert Dich auch folgendes:

karrierekebap-nach-dem-vorstellungsgespraech
7 Kommentare
  1. Daniela
    Daniela says:

    Hallo,
    eine überzeugende Auflistung. Nur Punkt 1: Wer macht denn sowas? 🙂 Echt schon erlebt?
    Der Punkt mit dem Theaterstück stimmt, es ist wirklich wie eine Aufführung, und jeder spielt seine Rolle.

    Antworten
  2. Anna
    Anna says:

    Toller Post und in vielen Punkten kann ich zustimmen 😀

    Bin auch grad am bewerben für mein Praxissemester und bin daher grad voll im Thema 😉

    Liebst, Anna

    Antworten
  3. Stefanie*
    Stefanie* says:

    Puh, Bewerbungsgespräche sind aber auch manchmal echt steif! Auf was man alles achten soll…. Ich mag persönlich die persönlichen Gespräche lieber, als diese Ausfragereien und Standardfragen. Da weiß ich sofort, ob das zu mir passt oder nicht 🙂
    Guter Beitrag…

    Antworten
  4. Denise
    Denise says:

    Punkt 5 und 6 sind sehr interessant und wichtig! Vorallem Punkt 5 ist mir auch schon mal passiert und das ist dann ärgerlich wenn man so sehr von sich selbst überzeugt war. Also befolge ich seitdem auf jeden Fall immer Punkt 6 und bewerbe mich weiterhin.
    Das mit der Mail danach finde ich auch eine sehr gute Idee und sollte ich ab jetzt auch befolgen 😀

    Viele Grüße
    Denise

    Antworten
  5. Menna
    Menna says:

    Hallo, Mustafa!
    Danke für deine Tipps. Ich werde in Zukunft für den einen oder anderen Gespräch schauen, dass ich diese Fehler auch vermeide; vor allem das zu viele Nachdenken. 😀
    Liebe Grüße, Menna

    Antworten
  6. Melli
    Melli says:

    Hi Mustafa,
    mir hat immer der Gedanke geholfen, dass nicht nur ich bei einem Vorstellungsgespräch etwas erreichen will (nämlich den Job erhalten), sondern auch der potentielle Arbeitgeber (er sucht einen neuen Arbeitnehmer). Dieser Gedanke hat bei mir immer dafür gesorgt, dass ich gar nicht erst nervös vor dem Gespräch wurde, sondern das ganze als ein Gespräch auf selber Ebene angesehen habe.
    LG Melli

    Antworten
  7. Ronja
    Ronja says:

    Sehr gute Tipps!!! Wird alles zusammengefasst, was wichtig ist! Ach und dein Blog Name ist ja der absolute burner !!! Total cool! Liebe Grüße ronja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen? Leg los!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.